Was ist vom „PrivatFonds: Kontrolliert“ der Union Investment zu halten?

Mischfonds verzeichnen nach Angaben des BVI auch in 2016 mit 11,6 Mrd Euro die höchsten Mittelzuflüsse unter allen Fondsgattungen. Damit folgen Mischfonds einer Entwicklung, die bereits seit einigen Jahren anhält. Sie nehmen Anlegern die Entscheidung der Asset-Allokation ab und übernehmen die schwierige Entscheidung, welche Anlageklassen über- bzw. untergewichtet werden sollen.

Ein Mischfonds und Schwergewicht der Branche, mit über 11,9 Mrd. Euro Fondsvermögen (Stand 28.02.2017), ist der Fonds „PrivatFonds: Kontrolliert“ (WKN/ISIN: A0RPAM/DE000A0RPAM5) verwaltet durch die Union Investment, die Fondsgesellschaft der Volks- und Raiffeisenbanken. Betrachtet man seine historische Wertentwicklung der vergangenen drei Jahre, so scheint das Management auf den ersten Blick die richtigen Entscheidungen getroffen zu haben. Als „konservativer Mischfonds“ mit einem Aktienanteil von ca. 30 % und einem Anleihenanteil von ca. 70 % erzielte der Fonds eine Wertentwicklung von 3,64 % p.a. (Stand 31.12.2016) und das bei einem mittleren Schwankungsrisiko. Nicht ohne Grund ist die Nachfrage nach dieser Anlagelösung hoch und die Mittelzuflüsse werden durch eine intensive Vertriebsleistung noch verstärkt.

Die Historische Wertentwicklung des „PrivatFonds: Kontrolliert“ ist keine Garantie für eine zukünftige Wertentwicklung!

Wer jedoch glaubt aufgrund der historischen Wertentwicklung diesen Fonds kaufen zu müssen, sollte berücksichtigen, dass die Historie für den Fonds keine signifikanten Rückschlüsse auf eine mögliche zukünftige Wertentwicklung zulässt. Vielmehr sollte man die Fakten in die Überlegung mit einbeziehen, die zukünftig einen wesentlichen Einfluss haben und die Wertentwicklung des Fonds „PrivatFonds: Kontrolliert“ nachhaltig beeinflussen werden.
Es ist nicht absehbar ist, ob das Fondsmanagement auch in Zukunft die richtigen Entscheidungen treffen wird. Schließlich gelingt es nur einem sehr geringen Teil der Fondsmanager an die guten Ergebnisse der Vergangenheit anzuknüpfen. Somit ist es besser, sich auf die Fakten zu konzentrieren, die fest vorgegeben sind.

Was die Wertentwicklung Ihrer Anlage mit Sicherheit beeinflusst!

Der Fonds „PrivatFonds: Kontrolliert“ vereinnahmt sehr hohe laufende Kosten in Höhe von 1,97 % p.a. sowie eine erfolgsabhängige Gebühr, (vergl. KID v. 16.03.2017), welche die Wertentwicklung zusätzlich belastet. Geht man von einer langfristigen Wertsteigerung der Kapitalmärkte von ca. 3 % für ein vergleichbares 30/70 Portfolio aus, so kann man sich leicht ausrechnen, dass die zukünftige Wertentwicklung nach Kosten eher bei 1 % oder darunter liegen wird. Anleger sollten sich also genau überlegen, ob sich aufgrund der hohen Kostenbelastung ein solches Investment in Zukunft für sie auszahlt.

Investieren Sie besser in ein Weltportfolio mit kostengünstigen ETFs und Indexfonds. Dies senkt nicht nur Ihre Anlagekosten und steigert im Gegenzug Ihre Ertragschancen, sondern macht Sie zudem unabhängig von Anlageentscheidungen eines Mischfondsmanagers. Denn, ob dieser in Zukunft die richtigen Entscheidungen trifft, ist von Faktoren abhängig, die Sie nicht beeinflussen können und basiert nicht selten auf Glück. Doch Glück ist sicherlich für Ihren Vermögensaufbau- bzw. erhalt keine geeignete Strategie, auf die Sie sich verlassen sollten.

Gerne helfen wir Ihnen beim Aufbau eines breit diversifizierten Weltportfolios. Rufen Sie uns unter der 06861/709156 an oder schicken uns eine E-Mail.

Foto: FVBS FundAnalyser

Möchten Sie Geld anlegen, aber diesmal alles richtig machen?

Dann fordern Sie jetzt unseren Gratisreport an!

Jetzt anfordern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.